Schnelle Richtungsänderung mit anschließendem 1 gegen 1

Bei dieser Übung werden mehrere Elemente gleichzeitig geschult. Eine 360 Grad Richtungsänderung mit der Innen- oder Außenseite, das Stoppen des Balles mit der Sohle, der erste Ballkontakt und das frontale 1 gegen 1. 

Organisation:

  • 15x20m großes Feld aufbauen (siehe Abbildung)
  • auf jeder Grundlinie jeweils 2 Minitore aufstellen
  • 2 Starthütchen an der Außenlinie mittig gegenüber aufstellen
  • 5m vor jedem Starthütchen eine Stange aufstellen
  • 10m vor jedem Starthütchen einen kleinen Reifen hinlegen
  • 2 Gruppen einteilen
  • jeder Spieler hat einen Ball


Ablauf:

  • (1) der erste Spieler jeder Gruppe dribbelt zunächst um 360 Grad um die Stange und dann in den Reifen, wo der Ball mit der Sohle gestoppt wird (2)
  • (3) danach umlaufen beide Spieler das erste Minitor und laufen ins Feld
  • (4) der Spieler, der schneller im Feld war, bekommt einen flachen Pass vom Trainer und wird Angreifer
  • (5) der Angreifer muss versuchen auf eines der beiden gegenüberliegenden Minitore einen Treffer zu erzielen (6)
  • der Verteidiger kann nach Balleroberung auf die anderen beiden Minitore kontern
  • Welches Team schießt zuerst 10 Tore?


Variationen:

  • Dribbling links oder rechts
  • Dribbling um die Stange mit der Innen - oder Außenseite
  • der Trainer spielt einen angelupften Pass zum Angreifer


Coaching:

  • enge Ballführung um die Stange
  • den Ball mit dem jeweiligen Dribbelfuß im Reifen mit der Sohle stoppen
  • der Ball darf nicht aus dem Reifen herausrollen ansonsten bekommt der Gegner das Zuspiel vom Trainer
  • auf einen guten ersten Kontakt achten
  • zum Fintieren ermutigen
  • Tempo beim 1 gegen 1 hoch halten
Zurück
Andere Beiträge