Ist man nur mit Lizenz ein guter Trainer ?

Ich denke diese Frage stellen sich einige Trainer, gerade im Bereich des Kinderfussballs. Oftmals wird man angesichts seiner Lizenz gemessen und bewertet. Doch kann man wirklich die Trainerqualität anhand der erworbenen Lizenz messen ?

Ich glaube das man diese Frage nicht abschließend beantworten kann und auch die Meinungen auseinander gehen werden. Zunächst sei jedoch noch erwähnt, dass ich mich hier ausschließlich auf den Kinderfussball beziehe. Denn hier gibt es den größten Anteil an nicht lizensierten Trainern. Oftmals übernehmen Elternteile oder fit gebliebene Rentner das Ehrenamt und versuchen den Kindern die Grundlagen des Fußballs zu vermitteln. Das klappt in vielen Fällen gut aber auch in sehr vielen Fällen tut es beim zuschauen in der Seele weh.

Um die oben genannte Frage einmal vorab zu beantworten:

Es gibt gute Trainer mit Lizenz und gute Trainer ohne Lizenz. Es kommt darauf an, wie viel man sich mit seiner Altersgruppe auseinandersetzt und mit wie viel Leidenschaft man dieses Amt ausführt.

Ein Lehrgangsleiter sagte einmal zu mir: „Egal welchen Altersbereich du trainierst. Du musst ein Spezialist sein, gerade bei Kindern.“ Genau mit dieser Aussage ist alles gesagt. Du musst dich mit deiner Altersgruppe beschäftigen. Was haben sie für körperliche und persönliche Merkmale ? Was wollen und können Kinder in dem Alter ? Wie vermittelt man ihnen die jeweiligen Schwerpunkte ? Und, und , und …. Es reicht nicht aus wenn du selber mal gekickt hast und dein Erwachsenentraining auf die Kinder reduzierst. Es gibt so viele Möglichkeiten sich zu informieren um am Ende ein altersgerechtes Training durchzuführen zu können und ein guter Trainer zu sein. Man muss es nur wollen und die Zeit dafür investieren. Gerade im Kinderfußball legst du die Grundlagen der fußballerischen Ausbildung. Sei dir dessen immer bewusst. Die Trainer der darauf folgenden Altersklassen, müssen mit dem arbeiten, was du geformt hast und können gewisse Dinge nicht mehr ändern.

Getreu dem Motto: Was Hänschen nicht gelernt hat, lernt Hans nimmermehr.

Ein Mathelehrer in der 7. Klasse kann mit seinen Schülern keine Funktionen berechnen und Wurzeln ziehen, wenn den Kindern zuvor die Grundlagen der Mathematik nicht beigebracht wurden. Genauso ist es bei der fußballerischen Ausbildung eben auch.

Was macht einen guten Trainer aus ? Aus meiner Sicht ist es ein Zusammenspiel der folgenden Fähigkeiten:

  • Fachkompetenz
  • Vermittlungskompetenz
  • Methodikkompetenz
  • organisatorische Kompetenz
  • positive Kommunikation
  • soziale und pädagogische Fähigkeiten
  • Fähigkeit zur Eigenreflexion
  • Einsatzbereitschaft
  • Leidenschaft
  • Trainingsplanung

Abschließend gesagt, ist eine Lizenz in vielen Bereichen notwendig und ich würde es auch jedem Trainer empfehlen, da man aus jedem Lehrgang etwas mitnimmt. Trotzdem kann man nicht pauschalisieren, dass jeder Trainer mit Lizenz ein guter Trainer ist und die Übungsleiter ohne Lizenz keine Ahnung haben. Aus meiner Sicht, ist es eine absolute Willensfrage. Möchte man ein guter Trainer sein und die Kinder bestmöglich fördern und ausbilden, dann kann man es sein/werden auch ohne Lizenz. Es gibt unzählige Bücher, DVD´s und auch Webseiten, welche dir dabei helfen, wie man Kinder altersgerecht ausbildet. Einzige Voraussetzung: DU musst es wollen ein guter Trainer zu sein und entsprechend Zeit investieren.

Zurück
  • #fuball
  • #fuballtraining
  • #trainer
  • #jugendtrainer
  • #kinderfuball
Andere Beiträge