Aufgaben eines Jugendtrainers rundum den Spieltag

Loben, trösten, organisieren, motivieren und noch vieles mehr gehört zum Aufgabenbereich eines Trainers rundum den Spieltag.

Von vielen wird der Job des Trainers sehr unterschätzt, denn neben der fußballerischen Entwicklung der Kinder, gehört noch großes Organisationstalent dazu.  In diesem Beitrag soll es zunächst um die Aufgaben vor, während und nach dem Wettkampf gehen, welche nur einen Teil des umfassenden Tätigkeitsfeldes eines Jugendtrainers darstellen.


Vor dem Wettkampf

  • Transport zum Wettkampfort organisieren (Fahrgemeinschaften bilden)
  • Zeit - und Treffpunkt festlegen
  • Kader bestimmen und Eltern darüber informieren (Spielstärke + 2 oder 3 um allen Kindern genügend Spielzeit zu geben)
  • Materialien (Hütchen,Bälle) zur "Erwärmung" einpacken bzw. festlegen wer diese mitnimmt
  • "Erwärmung" planen
  • bei Turnieren für Obst und Gemüse sorgen (Aufgabe an Eltern delegieren)
  • Trikots mitnehmen 
  • Spielberichtsbogen im DFBnet ausfüllen und freigeben
  • Aufstellung, Auswechslungen (gleiche Spielzeit für alle) und Rotation der Positionen planen --> Hierfür eignen sich hervorragend die kostenlosen Spielbögen von Kinderfussball.org

Unmittelbar vor dem Wettkampf:

  • kurze Besprechnug über max. 5 Minuten (mehr motivieren, weniger informieren)
  • Einstimmen (Erwärmung) aufs Spiel 
  • Kreis bilden und gemeinsam einen Schlachtruf brüllen


Während dem Wettkampf

  • Anfeuern, motivieren, loben
  • sich mit den Kindern freuen 
  • negative Zurufe von außen unterbinden
  • Ein-und Auswechslungen vornehmen (gleiche Spielzeit für alle unabhängig vom Ergebnis, Rotation auf den Positionen)
  • keine permanenten Anweisungen geben, sondern spielen lassen
  • keine Kommentare zum Schiedsrichter oder Gegner

In der Halbzeit:

  • Getränke anbieten
  • kurze Verbesserungsvorschläge geben
  • erneut loben, motivieren oder aufbauen


Nach dem Wettkampf

  • kurze Auswertung (Was war gut ? Was können wir noch besser machen ?)
  • bei einer Niederlage trösten und motivieren
  • dem Ergebnis keine allzu große Bedeutung schenken
  • auf ein sauberes Verlassen der Kabine achten 
  • Spielergebnis im DFBnet eintragen und freigeben
  • jemanden zum Trikot waschen bestimmen (jeder darf mal)


Wie bereits oben erwähnt, sind die genannten Aufgaben nur ein kleiner Teil des noch viel größeren Aufgabenfeldes eines Trainers.


Eine App zur Teamorganisation kann die Arbeit eines Trainers ungemein erleichtern. Auch die Eltern behalten so stets den Überblick über Spiele, Turniere oder Trainingseinheiten. In Whatsapp Gruppen oder per Mail gehen Informationen schnell verloren. Was wiederum zu Nachfragen führt und das heißt mehr Stress für den Coach. Des Weiteren ist die Handhabung nicht so einfach, wie bei einer auf den Zweck der Teamorganisation spezialisierten App. 


Spond ist die beste Lösung, um Teamsport und andere Arten von Gruppenaktivitäten zu organisieren. Komplett kostenlos und ohne lästige Werbung. Die Installation ist in wenigen Minuten erledigt. Fange auch du noch heute damit an dein Team professionell zu organisieren und spare dir eine menge Zeit, welche du für andere Dinge nutzen kannst. 


Jetzt kostenlos downloaden für Apple (Klicken)


Jetzt kostenlos downloaden für Android (Klicken)

Zurück
Andere Beiträge